Lebkuchen in höchster Qualität

Lebkuchensortiment
Nur die beste Zutaten kommen in unsere Lebkuchen. >> Siehe Zutaten und Gewürze

Der Kunde kennt Frank Lebkuchen als traditionsreiche Marke mit bestem Ruf und Namen. Höchste Qualitätsansprüche an unsere Erzeugnisse zeichnen uns seit 1865 aus. Aus diesem Grund stellen wir ausschließlich hochwertige Elisen-Lebkuchen auf Oblatenbasis her – d.h. dass wir weder einfache Oblaten-Lebkuchen noch andere Sorten in der Herbst- und Winterzeit produzieren.

Allgemein gilt, dass Elisen-Lebkuchen mit mindestens 25% Haselnüssen und Mandeln bei höchstens 10% Mehlgehalt die Spitzenqualität in der Gruppe der Oblaten-Lebkuchen darstellen. Entscheidend dabei sind für uns die Kriterien: Qualität und Frische:

Qualität
durch die außergewöhnlich sinnvolle Zusammenstellung der Gewürze in Kombination mit edlen Mandeln und Haselnüssen und hochwertigem Orangeat streng nach Christof Franks Maxime: “Nur beste Zutaten garantieren beste Produkte“

Frische
durch die tägliche Herstellung unserer Spezialitäten bemerkt der Kunde den Unterschied beim Genießen: Gemäß unserem Frischeprinzip werden die Lebkuchen dem Kunden in der Regel innerhalb von 48 Stunden nach dem Backvorgang zugestellt.

 

Der Genießer hat somit die Möglichkeit, die Lebkuchen innerhalb der ersten 3 bis 4 Wochen zu schmecken und zu genießen. Diese Zeitspanne nennen wir Frischezeit in der sich der optimale Geschmack des Lebkuchens entfaltet. Aber keine Angst – unsere Lebkuchen haben eine Mindesthaltbarkeit von 6 Monaten und dienen auch nach den ersten 3 bis 4 Wochen zur besten Verköstigung.

Verzehr-Tipp:

Sollten Sie unsere Lebkuchen einmal nicht innerhalb kurzer Zeit nach dem Erwerb konsumieren können, so legen Sie diese einfach mitsamt der verschlossenen Verpackung in den Kühlschrank. Unsere Lebkuchen können dann je nach Bedarf wieder herausgenommen werden und schmecken fast so frisch wie am ersten Tag. Bei längeren Zeiträumen empfehlen wir zusätzlich vom Gefrierfach Gebrauch zu machen. Die Lebkuchen dann bitte vor dem Verzehr eine halbe bis ganze Stunde „auftauen“ lassen und danach genießen.